Ausbildung, Duales Studium, Praktikum
Bachelor of Laws (w/ m/ d)

Dualer Studiengang im So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht

Das Duale Studium zur Regierungsinspektorin/ zum Regierungsinspektor (w/m/d) bietet dir eine vielseitige Kombination aus Theorie und Praxis. Du wirst von Beginn an auf Widerruf verbeamtet und erhältst schon während des Studiums eine Vergütung. Zudem hast du Aussicht auf eine sichere und aussichtsreiche Laufbahn im gehobenen Dienst des Bundes.

In deinem späteren Dienst leistest du einen wichtigen Beitrag dazu, dass unser Sozialversicherungssystem gut funktioniert. Du wirst zur Expertin/ zum Experten im Bereich Kranken-, Pflege-, und Rentenversicherung und unterstützt so Menschen, die im Falle von Alter, Krankheit, Unfall oder Arbeitslosigkeit auf die Sozialversicherungen angewiesen sind.

Nach Abschluss der Ausbildung hast du die Möglichkeit, den Dienst in unserem Hauptsitz in Bonn oder in einer der fünf Außenstellen des Bundesamtes für Soziale Sicherung auszuüben.

Zur Stellenausschreibung (PDF / 105 KB)

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium unterteilt sich in einen allgemeinen Teil (7 Monate, Studienstandort Berlin, Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung) und ein 29-monatiges Hauptstudium inklusive praktischer Einsätze (Studienstandort Bochum bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See). Bei uns im Bundesamt für Soziale Sicherung hast du immer einen Ansprechpartner.

Theoretische Studienabschnitte

Das Studium legt die Grundlagen für die sich jeweils anschließenden Praxisabschnitte.

Im ersten Studienabschnitt steht auf dem Programm:

  • Volks-, Finanz- und Betriebswirtschaft
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Sozialverwaltungsrecht
  • Zivilrecht
  • öffentliches Dienstrecht

An der Hochschule lernst du die Grundlagen dieser Rechtsbereiche sowie die der Sozialwissenschaften kennen. Diese Kenntnisse brauchst du für die fachübergreifende berufliche Grundbildung.

Zu den Kernkompetenzen der KBS zählen die Rentenversicherung sowie die Kranken- und Pflegeversicherung. Zwei große Module bereiten dich fachlich auf den ersten Praxiseinsatz in der KBS vor: Dabei geht es auch um das Versicherungs- und Beitragsrecht.

Du beschäftigst dich mit Themen eines modernen Dienstleistungsunternehmens: Öffentliches Rechnungswesen, Personalrecht, Personalmanagement und Personalführung. Aber auch Themen der wirtschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und rechtlichen Ausrichtung in einem Unternehmen der Sozialversicherung gehören hierzu.


Praktika

Im Rahmen der praktischen Ausbildung lernst du zentrale Leistungsbereiche der KBS kennen. So wendest du die im Studium erworbenen Fachkenntnisse in der Praxis um.

Im letzten Praxisabschnitt erhältst du Einblicke in weitere Unternehmensbereiche wie Finanzen/Controlling, Personal/Organisation, Rechtsabteilung oder die Minijob-Zentrale.

 

Wie sieht der Zeitplan aus?

Studienbeginn ist jeweils zum 1. April und zum 1. Oktober

Theorie I:   7 Monate (Bochum: ca. 2-wöchige Einführungsphase/Berlin: ca. 6,5 Monate)

Praxis I:     4 Monate (Bochum/Ruhrgebiet)

Theorie II:  4 Monate (Bochum)

Praxis II:    4 Monate (Bochum/Ruhrgebiet)

Theorie III: 6 Monate (Bochum)

Praxis III:   5 Monate (Bochum/Ruhrgebiet)

Theorie IV: 4 Monate (Bochum)

Praxis IV:    2 Monate (Bochum/Ruhrgebiet)

Welche Standorte gibt es während des Studiums?

Der erste Theorieabschnitt wird am Studienstandort Berlin im Ausbildungszentrum der DRV Bund, Rohrdamm 22, 13629 Berlin, durchgeführt.

Für die Dauer von sieben Monaten stellt dir die KBS in Berlin ein möbliertes Ein-Raum-Apartment zur Verfügung. Das neue Ausbildungszentrum des Fachbereichs in Berlin-Siemensstadt ist von dort aus fußläufig erreichbar.

Die weiteren Theorieabschnitte finden im Ausbildungszentrum der KBS in Bochum, Knappschaftstraße1, 44799 Bochum, statt.

In der Phase der Praktika werden die Studierenden an verschiedenen Standorten der KBS in Bochum und im Großraum Ruhrgebiet eingesetzt.

Wie viel verdiene ich während des Studiums?

Du bekommst während des Studiums eine monatliche Vergütung von 1.557,54 € (Stand: April 2022) sowie vermögenswirksame Leistungen auf Antrag.

Wie sind die Arbeitszeiten im Studium?

Während der Praxiszeiten gibt es einen Gleitzeitrahmen für den Beginn und das Ende der Arbeit.

Montag bis Donnerstag:
Beginn: 6.45 - 8.00 Uhr
Ende: 15.00 - 17.00 Uhr

Freitag:
Beginn: 6.45 - 8.00 Uhr
Ende: 14.00 - 16.15 Uhr

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit für Bundesbeamte beträgt 41 Stunden.

Welche Prüfungen muss ich ablegen?

Das duale Studium dauert drei Jahre (Regelstudienzeit). In dieser Zeit legst du 23 Modulprüfungen ab - einschließlich der Bachelorarbeit und einer Präsentation (Verteidigung).

Es gibt folgende Nachweise:

  • Klausuren
  • mündliche Prüfungen
  • Hausarbeit
  • Referat
  • Projektpräsentation

Die Bachelorarbeit wird im letzten Theorieabschnitt geschrieben. Dafür haben die Studierenden 2 Monate Zeit und sind vom Studium freigestellt.

Mit jeder Prüfung werden neben Noten auch Leistungspunkte (Credits) nach dem European Credit Transfer System gesammelt. Für den dreijährigen Bachelorstudiengang gibt es insgesamt 180 Credits.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du passt zu uns, wenn du die gesetzlichen Voraussetzungen für die Begründung eines Beamtenverhältnisses erfüllst sowie einen guten Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einen sonstigen zum Fachhochschulstudium berechtigenden Bildungsstand mit mindestens befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik mitbringst.

Zu den gesetzlichen Voraussetzungen für die Begründung eines Beamtenverhältnisses beraten wir dich gerne.

Wie bewerbe ich mich?

Die nächste Bewerbungsphase findet voraussichtlich im Oktober 2024 statt. Dann ist wieder eine Bewerbung über www.interamt.de möglich.

Bitte beachte: Eine Bewerbung ist nur online möglich. Hierfür musst Du dich zur Sicherstellung des Datenschutzes vorab registrieren.

Beschäftigte sitzt am Schreibtisch und streckt freudestrahlend die Arme in die Luft.

Warum beim BAS arbeiten?

Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeitmodelle, viele Fortbildungsmöglichkeiten, 60% Homeoffice und vieles mehr.

mehr