• Wussten Sie schon,
    dass die DMP-Programme
    chronisch Kranken
    zu einer besseren Versorgung verhelfen?

Disease Management Programme (DMP)

Sie finden hier Informationen über die Zulassung von strukturierten Behandlungsprogrammen für chronisch kranke Menschen. Diese strukturierten Behandlungsprogramme wurden 2002 eingeführt und sollen die Versorgung der chronisch Erkrankten in den derzeit sechs (künftig bis zu 11) Chronikerprogrammen verbessern.


Bundesamt für Soziale Sicherung ist DMP-Zulassungsstelle

Das Bundesamt für Soziale Sicherung ist nach § 137g Abs. 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) zentral für die Zulassung dieser strukturierten Behandlungsprogramme zuständig. Dadurch soll eine bundesweit einheitliche Verfahrensweise und die neutrale Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen gewährleistet werden.

Anträge auf Zulassung

Anträge auf eine Zulassung sind von den landes- und bundesunmittelbaren Krankenkassen oder deren Verbände an das Bundesamt für Soziale Sicherung zu richten. Die Zulassung ist zu erteilen, wenn das strukturierte Behandlungsprogramm und die zu seiner Durchführung geschlossenen Verträge die in der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung (RSAV) und in der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) genannten Anforderungen erfüllen.

Informationen zum Download

Leitfaden für die Antragstellung

Anhang 1 - Schulungsprogramme für Patientinnen und Patienten

Anhang 2 - Nähere Erläuterungen des BVA zu den Anforderungen an Schulungsprogramme für Patientinnen und Patienten

Erklärung über die Vereinigung von Krankenkassen

Übersicht von abgestimmten DMP-Dokumenten

Übersicht zum Stand der Rechtsvorschriften zu DMP