• Wussten Sie eigentlich,
    dass wir Platz
    für viele verschiedene
    Talente haben?
17. November 2020

Sachbearbeitung (m / w / d) im Bereich Unfallversicherung

Für die Abteilung 4 „Renten- und Unfallversicherung, Internationales Sozialversicherungsrecht“ ist im Bereich Unfallversicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn in drei Referaten jeweils ein Dienstposten für eine Sachbearbeitung (m / w / d) (BesGr. A 11 BBesO / EntgGr. 11 TV EntgO Bund) zu besetzen.

Die Aufgabenbereiche

Referat 415 „Grundsatzfragen, Gefahrtarife der gewerblichen Berufsgenossenschaften, VBG, BG ETEM, BGW, BG Verkehr, BGHM“:

  • Bearbeitung von Petitionen, Eingaben und Beschwerden in Angelegenheiten der gewerblichen Berufsgenossenschaften, VBG, BG ETEM, BGW, BG Verkehr, BGHM
  • Bearbeitung von grundsätzlichen unfallversicherungsrechtlichen Fragen und damit inhergehende IFG-Verfahren
  • Erstellen von Berichtsentwürfen an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages und an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Unterstützende Tätigkeiten in Grundsatz- und Mitwirkungsangelegenheiten
  • Einleitung von aufsichtsrechtlichen Maßnahmen gegenüber den o. g. Versicherungsträgern
  • Vorbereitung von gerichtlichen Stellungnahmen
  • Dokumentation und Statistik

Referat 416 „SVLFG, ZLA, UVB, BG BAU, BGHW, BGN, BG RCI, Ernst-Abbe-Stiftung“:

  • Bearbeitung von Petitionen, Eingaben und Beschwerden in Angelegenheiten der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Zusatzversicherung für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft (ZLA), UVB, BG BAU, BGHW, BGN, BG RCI, Ernst-Abbé-Stiftung
  • Erstellen von Berichtsentwürfen an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  • Unterstützende Tätigkeiten bei der Prüfung von Genehmigungsanträgen in Satzungs- und anderen Mitwirkungsangelegenheiten der der o. g. Versicherungsträger
  • Einleitung von aufsichtsrechtlichen Maßnahmen gegenüber den o. g. Versicherungsträgern
  • Vorbereitung von gerichtlichen Stellungnahmen
  • Dokumentation und Statistik

Referat 417 „Aufsichtsprüfung der Unfallversicherungsträger und sonstiger Sozialversicherungsträger“:

  • Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung von Aufsichtsprüfungen nach § 88 SGB IV bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), insbesondere
    • Prüfungen in den Prüfgebieten Leitungswesen sowie Mitgliedschaft und Beitrag einschließlich örtlicher Erhebungen
    • Bearbeitung der sich im Rahmen der Prüftätigkeit bzw. der übertragenen Aufgabenschwerpunkte ergebenden Fragestellungen einschließlich Recherche prüfungsrelevanter Informationen
    • Auswertung und Aufbereitung eigener Prüfergebnisse
    • Erstellen von Beiträgen zum Prüfbericht

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. ein vergleichbarer Diplom(FH)- oder Bachelor-Abschluss in einer dem Aufgabengebiet entsprechenden Fachrichtung
  • Gründliche und umfassende Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts insbesondere des SGB I, IV, VII, IX und X sowie der Verordnungen, Erlasse und des autonomen Rechts der Sozialversicherungsträger
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im gesetzlichen Unfallversicherungsrecht, insbesondere im Leistungs-, Beitrags- und Mitgliedschaftsrecht
  • Bereitschaft, engagiert und dienstleistungsorientiert den Anliegen von Beschwerdeführerinnen / Beschwerdeführern nachzugehen
  • ausgeprägte Fähigkeit, mit unterschiedlichen Gesprächspartnerinnen/Gesprächspartnern adressatengerecht zu kommunizieren (Vertreterinnen/ Vertreter der Versicherungsträger, Beschwerdeführerinnen/ Beschwerdeführer)
  • Fähigkeit zu selbständiger Arbeit, hohes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Sichere Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Für Prüfungstätigkeiten im Referat 417: Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung
  • Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung
  • Vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb der Behörde
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Gleitende Arbeitszeit
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an der Telearbeit und mobilem Arbeiten
  • Möglichkeit ein Jobticket zu erwerben
  • Attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement (u. a. Gesundheits- und Präventionstage; diverse kostenfreie Kursangebote)
  • Ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze
  • Hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Regionalzüge sowie Stadtbahn)

Das Bundesamt für Soziale Sicherung hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an der Bewerbung qualifizierter Frauen interessiert. Das Bundesamt für Soziale Sicherung setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen nach Maßgabe des SGB IX ein. Daher begrüßen wir Bewerbungen aus diesem Personenkreis. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Wir bitten Sie, Ihre Onlinebewerbung über www.interamt.de, Stellen ID: 632830 bis zum 31. Dezember 2020 einzureichen.
Wir bitten ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können. Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!
Für fachliche Rückfragen steht Ihnen für die Aufgaben im Referat 415 Frau Meurer (Tel.: 0228/619-2415), im Referat 416 Frau Warburg (Tel.: 0228/ 619-2416) und im Referat 417 Herr Müller (Tel.: 0228/619-2417) sowie für allgemeine Rückfragen Frau Lammerskötter (Tel: 0228/ 619-1963) zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.