Wussten Sie eigentlich,
dass wir unseren Beschäftigten
bis zu 60% Homeoffice anbieten?
07. Februar 2024

Referatsleiter/in " IT-Client und Service Management" (w/m/d)

Für das Referat 714 „IT-Client und Service Management“ suchen wir zum 1. April 2024 am Dienstort Bonn eine/n Referatsleiter/in (w/m/d) (BesGr. A 15 BBesO / EntgGr. 15 TV EntgO Bund)

Ihre Aufgaben:

  • Personalführung
  • Leitung des Referates 714, insbesondere
  • fachliche und organisatorische Koordination und Steuerung der Arbeitsabläufe
  • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Aufgabenerledigung einschl. der Schlusszeichnung, insbesondere von Vorgängen zum IT-Client und Service Management und zur IT-Beschaffung
  • fachliche Entscheidungen mit besonderem Schwierigkeitsgrad / von grundsätzlicher Bedeutung
  • Projektmanagement für hausweite IT-Projekte
  • IT-Service Management nach ITIL

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugweise in den Fachrichtungen Verwaltungs-, Wirtschafts-Informatik, Mathematik, IT-Management oder einer vergleichbaren technischen Fachrichtung bzw. vergleichbares Masterstudium. Laufbahnbefähigung bzw. Qualifikation für die Laufbahn des höheren Dienstes.
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des Managements von ITIL-Projekten, in ITIL-Prozessen und ITIL-unterstützenden Werkzeugen.
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Konzeptionierung und des Managements von IT-Projekten sowie vertiefte Kenntnisse in PRINCE2.
  • Vertiefte und umfangreiche Kenntnisse in IT-Service-Management nach ITIL.
  • Führungskompetenz mit Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Engagement für digitale Transformation
  • hohe Belastbarkeit und überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein
  • Konfliktfähigkeit sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • überdurchschnittliche Sozialkompetenz, insbesondere Aufgeschlossenheit für Gender-Aspekte und Inklusionsfragen

Unser Angebot:

  • unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung
  • Möglichkeit der Gewährung einer IT-Fachkräftezulage. (Dies gilt nicht für Beschäftigte, die innerhalb der Bundesverwaltung wechseln.)
  • zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung
  • vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb der Behörde
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • flexible Arbeitszeit
  • hervorragende Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr (Regionalzüge sowie Stadtbahn)
  • Möglichkeit, ein vom Bund bezuschusstes Deutschlandticket zu erwerben
  • gute Möglichkeiten zur Teilnahme an Telearbeit und mobilem Arbeiten
  • attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement (u. a. diverse kostenfreie Kursangebote; Gesundheits- und Präventionstage)
  • ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze

Das Bundesamt für Soziale Sicherung begrüßt Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität sowie Nationalität.

Da wir uns die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt haben, sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Wir unterstützen darüber hinaus die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns besonders für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes begrüßen wir daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Wir bitten Sie, Ihre Onlinebewerbung über Stellen im BAS (ID: 1088279) bis zum
25. Februar 2024 einzureichen.

Wir bitten ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.

Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf interamt möglich!

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Scholl (Tel.: 0228/619-2700), für allgemeine Rück-fragen Frau Jüris (Tel.: 0228/ 619-1258) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.