Wussten Sie eigentlich,
dass wir Platz
für viele verschiedene
Talente haben?
13. Juli 2022

Mitarbeiter/innen für unser IT-Aufsichtsreferat (w/m/d)

Für die Abteilung 1 „Gemeinsame Angelegenheiten der Sozialversicherung“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich „Informationstechnik im Aufsichtsbereich“ am Dienstort Bonn Mitarbeiter/innen für unser IT-Aufsichtsreferat (w/ m/ d) (BesGr. A 11 BBesO / EntgGr. 10-11 TV EntgO Bund)

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung in die EntgGr. 11 TV EntgO Bund nur bei einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung und damit bei vorliegender „besonderer Erfahrung“ i.S.d. Tarifvertrags möglich ist.

Ihre Aufgaben:

Mitgestaltung der Digitalisierung in der gesetzlichen Sozialversicherung (gesetzliche Kranken-, Unfall- und Rentenversicherungsträger sowie deren Arbeitsgemeinschaften), unter anderem durch:

  • Konzeption, Planung und Durchführung von IT-Prüfungen als Mitglied eines Prüfteams,
  • Beratung zum Einsatz von IT und zu Fragen der Digitalisierung,
  • Erstellung von Beiträgen zu Publikationen und Rundschreiben (z. B. im Rahmen des Digitalausschusses des BAS),
  • Unterstützung anderer Fachbereiche des BAS bei Fragen zum Einsatz von IT bei Sozialversicherungsträgern sowie zu technologischen und organisatorischen Aspekten der Digitalisierung.

Ihr Profil:

  • Sie haben die Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder einen Diplom (FH)- oder Bachelor-Studiengang in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einen vergleichbaren Studiengang (z. B: Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt IT) abgeschlossen bzw. stehen kurz davor.
  • Sie sind bereit, sich in die für Ihre Tätigkeit relevanten Rechtsgebiete (z. B. Datenschutz-, IT-Sicherheits- und Haushaltsrecht) einzuarbeiten. Hierbei unterstützen wir Sie durch ein umfassendes Schulungsangebot.
  • Sie nehmen gerne eine verhandelnde Position zwischen verschiedenen Fachrichtungen ein, und verfügen über die Fähigkeit, adressatengerecht zu kommunizieren.
  • Sie arbeiten gerne im Team, können ihre Arbeit aber auch eigenständig planen, erledigen und abstimmen. Eine konzeptionelle Herangehensweise ist Ihnen vertraut.
  • Gelegentliche, auch mehrtägige Dienstreisen innerhalb Deutschlands sind für Sie kein Problem.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung,
  • vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb der Behörde (inklusive der grundsätzlichen Möglichkeit einer späteren Verbeamtung),
  • ein positives und kollegiales Miteinander,
  • zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • ein hohes Maß an Flexibilität bezüglich Arbeitszeit und Arbeitsort,
  • ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement (u. a. diverse kostenfreie Kursangebote; Gesundheits- und Präventionstage),
  • ergonomisch ausgestattet Arbeitsplätze,
  • hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Regionalzüge sowie Stadtbahn) sowie finanzielle Unterstützung beim Erwerb eines Jobtickets.
  • ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze

Das Bundesamt für Soziale Sicherung begrüßt Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität sowie Nationalität.

Da wir uns die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt haben, sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Bereits im Bewerbungsverfahren unterstützen wir die Belange von Menschen mit schweren Behinderungen oder ihnen gleichgestellte Personen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – (SGB IX).

Gemäß Ziffer 4.1 der Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 ist Personal für besonders korruptionsgefährdete Dienstposten mit besonderer Sorgfalt auszuwählen. Da es sich hier um einen solchen Dienstposten handelt, sind nur Bewerber geeignet, die in „geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen“ leben und dadurch die nötige wirtschaftliche Unabhängigkeit und Unparteilichkeit aufweisen. Die Abgabe einer Erklärung zum Vorliegen geordneter wirtschaftlicher Verhältnisse ist daher notwendig.

Wir bitten Sie, Ihre Onlinebewerbung über www.interamt.de, Stellen ID: 800107 bis zum 12. September 2022 einzureichen. Wir bitten ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.

Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Peiffer (Tel. 0228/619-1151) oder Herr Ziehms (0228/619-1833), für allgemeine Rückfragen Frau Göpffarth (Tel.: 0228/619-1663) zur Verfügung. Weitere Informationen über das Bundesamt für Soziale Sicherung finden Sie unter www.bundesamtsozialesicherung.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.