• Wussten Sie eigentlich,
    dass wir Platz
    für viele verschiedene
    Talente haben?
01. Juni 2021

Fachadministrator/in / Sachbearbeiter/in (m / w / d)

Im Bundesamt für Soziale Sicherung besteht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn eine Einstellungsmöglichkeit für eine/n Fachadministrator/in / Sachbearbeiter/in (m / w / d) (BesGr. A 11 BBesO / EntgGr. 11 TV EntgO Bund) befristet bis zum 31.12.2022.

Aufgabenbereich:
Koordinierung des Servicebereichs Fachadministration einschließlich Aufbau eines FAQ-Bereiches und Anwenderbetreuung MS Office-Produkte

  • Aufbau und Koordinierung des Servicebereichs
  • Aufbau und Pflege eines FAQ-Bereichs für E-Akte Bund im BAS (EAB) und MS Office-Produkte
  • Anwenderbetreuung für MS Office-Produkte

Fachadministration und Pflege der Systemkonfiguration der EAB

  • Anlage, Bearbeitung und Pflege der Organisationseinheiten
  • Verwalten der Rollen und Rechte einschließlich Benutzerverwaltung (Anlegen, Verändern und Löschen von Benutzern und deren Profile)
  • Postkorbverwaltung
  • Aktenplanpflege in Zusammenarbeit mit der Registratur
  • Metadatenpflege
  • Einrichtung und Pflege von Vorlagen insbesondere für Dokumente und strukturierte Workflows
  • Unterstützung bei der Einrichtung von ad-hoc-Workflows
  • Unterstützung bei der Implementierung bzw. Ergänzung der EAB u.a. zu Schnittstellen für die Fachverfahrensanbindung
  • Koordinierung der zukünftigen Anbindung der EAB an das Zentrale Zwischenarchiv des Bundes (DZAB)
  • Betreuung der Anpassung der Systemkonfiguration der EAB durch die Systemadministration beim IT-Dienstleister (ITZBund)
  • zentraler Ansprechpartner für die Systemadministration beim IT-Dienstleister (ITZ-Bund) sowie für die Abteilung IT im BAS

Konzeption und Durchführung von Schulungen von Anwenderinnen und Anwendern im BAS

  • Konzeption und Durchführung von Fachschulungen (auch Nach- und Neuschulungen)
  • Anpassung der Schulungsumsetzung und der Schulungsunterlagen
  • Weiterentwicklung der Schulungen
  • Erstellen von Tutorialreihen und ergänzenden Hilfestellungen


Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. ein vergleichbarer Diplom (FH)- oder Bachelor-Abschluss in einer dem Aufgabengebiet entsprechenden Fachrichtung oder erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung als Verwaltungsfachwirt/-in oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen durch die Ausübung entsprechender Tätigkeiten
  • ausgeprägte IT-Affinität
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit hausspezifischen Datenbanken sowie der Office-Softwareprodukte (insb. MS Project, MS Word, MS Excel, MS PowerPoint, MS Outlook)
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationskompetenz (Teamfähigkeit, Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick im Umgang mit unterschiedlichen Interessensgruppen innerhalb [z.B. Fachbereiche, Gremien] sowie außerhalb des BAS [z.B. Ministerien, externe Dienstleistungsunternehmen] und sicheres Auftreten)
  • überzeugende, präzise und verständliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Diskretion im Umgang mit teilweise sensiblen, zu verarbeitenden Informationen
  • hohes Maß an Selbständigkeit, Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Belastbarkeit


Wünschenswert:

  • Praktische Erfahrung mit E-Akte-Systemen in einem Zeitraum von mindestens zwei bis drei Jahren
  • Bereitschaft, Schulungen für die EAB und Fachanwendungen aufzubauen und durchzuführen
  • Erfahrung mit der Anwendung von Kollaborationstools
  • sehr gute und umfassende Kenntnisse in der Anwendung und Betreuung von MS Office-Produkten
  • Bereitschaft zur Präsentation und Moderation im Rahmen von Schulungen


Unser Angebot:

  • befristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung
  • zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung
  • vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb der Behörde
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • gleitende Arbeitszeit
  • Möglichkeit ein Jobticket zu erwerben
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an der Telearbeit und mobilem Arbeiten
  • attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement
  • hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Regionalzüge sowie Stadtbahn)


Das Bundesamt für Soziale Sicherung setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen nach Maßgabe des SGB IX ein. Daher begrüßen wir Bewerbungen aus diesem Personenkreis.
Das Bundesamt für Soziale Sicherung hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an der Bewerbung qualifizierter Frauen interessiert.
Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Gemäß Ziffer 4.1 der Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 ist Personal für besonders korruptionsgefährdete Dienstposten mit besonderer Sorgfalt auszuwählen. Da es sich hier um einen entsprechenden Dienstposten handelt, sind nur Bewerber geeignet, die in „geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen“ leben und dadurch die nötige wirtschaftliche Unabhängigkeit und Unparteilichkeit aufweisen. Die Abgabe einer Erklärung zum Vorliegen geordneter wirtschaftlicher Verhältnisse ist daher bei einer Einstellung notwendig.

Wir bitten Sie, Ihre Onlinebewerbung über www.interamt.de, Stellen ID:682724 bis zum 13. Juni 2021 einzureichen.
Wir bitten ausschließlich, das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.
Bitte beachten Sie:
Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!
Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Seeger unter der Durchwahl 0228/619-2020 und für allgemeine Rückfragen Herr Wolf unter der Durchwahl 0228/619-1351 zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.